Suche

Weitere Beratungsstellen

In der heutigen Gesellschaft steht eine Vielzahl an Dienstleistungen für pflegebedürftige, behinderte oder chronisch kranke Menschen zur Verfügung. An wen können sich Betroffene wenden, um sich schnell einen Überblick zu verschaffen und die richtige Wahl zu treffen?

Folgende Beratungsangebote stehen Ihnen im Kreis Höxter zur Verfügung:

Betreuungsstelle des Kreises Höxter        
Moltkestraße 12         
37671 Höxter    
Telefon 05271 / 965-3400    
h.brokmann@kreis-hoexter.de

Fachstelle Behinderte Menschen im Beruf        
Moltkestraße 12         
37671 Höxter    
Telefon 05271 / 965-3214    
k.schaefer@kreis-hoexter.de


Pflegekassen

AOK Nordwest    
Roonstraße 14
37671 Höxter    
Telefon 05271 / 68020 und 0800 / 2655000    
kontakt@nw.aok.de

Barmer GEK     
Am Markt 6
37671 Höxter    
Telefon 0800 / 3331010    
service@barmer-gek.de

DAK    
Am Rathaus 1
37671 Höxter     
Telefon 05271 / 966600 und 040 / 325325555    
impressum@dak.de

IKK Classik    
Klingenderstraße 24-26
33100 Paderborn    
Telefon 05251 / 87977-9301 und 0800 / 4551111    
info@ikk-classic.de

Knappschaft    
Pieperstraße 14-28
44789 Bochum    
Telefon 0800 / 0200501    
krankenversicherung@knappschaft.de


Seniorenbüros/-vertreter der Städte

Seniorenbüro der Stadt Brakel
Das Seniorenbüro der Stadt Brakel ist eine Anlaufstelle für aktive Senioren, die ihre Lebenserfahrung und Kenntnisse im „Dritten Lebensabschnitt“ – nach Beruf und Familie – für sich und andere nutzbringend einsetzen wollen. Die Informationsbroschüre „60Plus, Fit & Aktiv, Ratgeber für Brakel“ ist im Bürgerbüro und im Seniorenbüro der Stadt Brakel erhältlich oder kann auf der Internetseite der Stadt Brakel her-untergeladen werden.

Ansprechpartner Seniorenbüro der Stadt Brakel:
Herr Hartmut Senft
Am Markt 4, 33034 Brakel
Telefon 05272 / 360-305
h.senft@brakel.de


Seniorenbüro der Stadt Beverungen
Das Seniorenbüro soll Kontakte zwischen den Menschen ermöglichen, zu gemeinsamen Tun anregen, Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements aufzeigen und in Tätigkeitsfelder vermitteln. Hier fließen alle Angebote der Stadt Beverungen in diesen Bereich zusammen. Der Verein betreibt ehren-amtlich das Seniorenbüro der Stadt Beverungen. 

Ansprechpartner und Kontakt:
1. Vorsitzender: Dr. Hans-Henning Kubusch
Beverunger Seniorennetz. e.V.
Service-Center, Weserstraße 16, 37688 Beverungen
Telefon 05273 / 392-226


Beratungsstelle Steinheim
Frau Karola Schmidt
Helene-Schweitzer-Zentrum
Flurstraße 2
32839 Steinheim
Telefon 05233 / 702030
Mobil 0170 / 5644441
karola.schmidt@johanneswerk.de


Seniorensprecher Stadt Höxter
Die Seniorensprecher sollen die Interessen der Senioren gegenüber dem Rat der Stadt Höxter und der Verwaltung vertreten. Die Seniorensprecher haben sich folgende Ziele gesetzt:

  • möglichst langes Verbleiben älterer Menschen in vertrauter Umgebung
  • Förderung der Barrierefreiheit
  • Gewährleistung einer innenstadtrelevanten Lebensmittelversorgung
  •  icherung der Grundversorgung in den Ortschaften
  • Verbesserung/Verdichtung Notarztversorgung.

Für Fragen und Anregungen stehen die Seniorensprecher Ihnen gern zur Verfügung:
Manfred Jouliet
Telefon 05271 / 31368
manfred.jouliet@t-online.de

Zudem hat die Stadt Höxter einen Seniorenratgeber erstellt, den Sie im Familen- und Bürgerbüro der Stadt Höxter kostenlos anfordern können (Telefon 05271 / 963-0).


Sozialdienste der Krankenhäuser im Kreis Höxter

Die in dem jeweiligen Krankenhaus ansässigen Sozialdienste bieten Patienten und Angehörigen Hilfe und Beratung vor Ort, z.B. wenn im Anschluss an den Kranken-hausaufenthalt Entscheidungen bzgl. einer Pflegestufe, einer Heimaufnahme (Kurz-zeitpflege, vollstationäre Pflege) o.ä. anstehen. Die Zusammenarbeit erfolgt sowohl mit internen Berufsgruppen (Ärzte, Pflegedienste etc.) als auch mit externen Leis-tungsträgern (Kranken-/Rentenversicherungen, Sozialämtern, Beratungsstellen, Altenheimen, etc.)

Nachfolgend sind für die Krankenhäuser im Kreis Höxter die Ansprechpartner aufgeführt:

St Ansgar Krankenhaus Höxter
Brenkhäuser Str. 71, 37671 Höxter
Frau Christina Schauf
Telefon 05271 / 66-1721
Fax 05271 / 661729

St. Josef Hospital Bad Driburg
Elmarstr. 38, 33014 Bad Driburg
Herr Hartwig Schütte
Telefon 05253 / 985-1721
Fax 05253 / 985-4039

St. Rochus Krankenhaus Steinheim
Nieheimer Str. 34, 32839 Steinheim
Frau Karina Rasche
Telefon 05233 / 208-1720
Fax 05233 / 208-1729

St. Vincenz Hospital Brakel 
Danziger Str. 17, 33034 Brakel
Frau Jutta Finkam-Hovenga
Telefon 05272 / 607-1720
Fax 05272 / 607-1729

St. Petri Hospital Warburg GmbH
Hüffertstr. 50, 34414 Warburg
Frau Ulrike Nolte
Telefon 05641 / 91-384
Fax 05641 / 91-444


Caritas Beratungszentrum

Das Beratungszentrum Brakel in Trägerschaft des Caritasverbandes für den Kreis Höxter e.V. bietet Ihnen Beratung in Zeiten der Krise, der Hilfsbedürftigkeit, der Trauer an. Sie finden dort kompetente Ansprechpartner, die Ihnen zuhören, Sie als Peron annimmt und Ihr Anliegen versteht. 

Caritas Beratungszentrum
Kirchplatz 2
33034 Brakel
Telefon 05272 / 371460
info@bz-brakel.de
www.bz-brakel.de


Demenz-Servicezentrum

Das Servicezentrum bietet Ihnen vielfache Information rund um das Thema „Demenz“. Mit einem Klick können Sie auf der Internetseite www.demenz-service-owl.de zum Beispiel Hilfen in Ihrer Nähe in dem „Angebotsverzeichnis der Landesinitiative“ abrufen.

Es ist eines von 13 Zentren in NRW im Rahmen der Landesinitiative Demenz des Landes Nordrhein-Westfalen. Ziel ist es, das Thema Demenz zu enttabuisieren und Erfahrungen und Kompetenzen an Angehörige und Betroffene weiterzugeben. 

Demenz-Servicezentrum
Region Ostwestfalen-Lippe
Detmolder Straße 280
33605 Bielefeld
Telefon 0521 / 9216-456


COMPASS (Privat Versicherte)

Die privaten Pflegeversicherungsunternehmen bieten Ihren Versicherten mit „COM-PASS“ eine Pflegeberatung – auch vor Ort – an. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.compass-pflegeberatung.de


Aktion Silberfisch e.V. Offene Altenhilfe

Die Aktion Silberfisch ist Mitgliedsorganisation des PARITÄTISCHEN Wohlfahrtver-bandes. Durch ehrenamtliche Helfer wird älteren Menschen in vielen Bereichen (so-ziale Dienste, mobile Hilfen etc.) Hilfen angeboten. 

Ansprechpartner: Heinrich Lühring
Neue Straße 15
37671 Höxter
Telefon 05271 / 36478
Fax 05271 / 38530
info@silberfisch-hoexter.de
www.silberfisch-hoexter.de
 


Beratungsbüro Jung & Alt - Ambulante Soziale Hilfen e.V.
Das Beratungsbüro ist ein offenes Angebot für Senioren sowie Menschen, die durch Krankheit oder Behinderung im Alltag Pflege und Unterstützung benötigen. Telefonisch können Sie auch einen Termin für eine persönliche Beratung vereinbaren.

Im Beratungsbüro erhalten Betroffene Informationen rund um das Thema "Pflege und Versorgung". Auch zu anderen sozialen Angelegenheiten bei Alter, Krankheit und Pflegebedürftigkeit können Sie sich unverbindlich informieren:

  • Wie beantrage ich einen Pflegegrad? Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?
  • Leistungsmöglichkeiten der Pflegeversicherung bei Vorliegen eines Pflegegrads
  • Welche Angebote und Dienste zur Unterstützung gibt es im Kreis Höxter?
  • Informationen zu sozialrechtlichen Leistungen und Hilfe bei der Beantragung
  • Unterstützung im Umgang mit Behörden und Leistungsträgern
  • Informationen zu Schwerbehinderung (Ausweis), Reha und ähnlichem
  • Betreuungsverfügung, Vorsorgevollmacht, rechtliche Betreuung

Beratungsbüro Steinheim (im Gesundheitszentrum)
Bahnhofsallee 12
32839 Steinheim
Ansprechpartner: Thomas Knopf (Sozialer Dienst)
Telefon 05233 / 95 333 99 (Mo-Fr von 8 -12 Uhr)
bb@ja-pflege.de
www.ja-pflege.de


Für Sie zuständig

Kerstin Müller
05271 / 965-3132
Stefan Sebastian
05271 / 965-3131
Hotline Senioren- und Pflegeberatungsstelle
05271 / 965-3130
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wenn Sie dies nicht wünschen, verlassen Sie die Seite oder ändern Ihre Einstellungen in Ihrem Browser. Weitere Informationen finden Sie hierOK